Music was my first love,

and it will be my last.

John Miles



HANNA KEßELER

Ich selbst bin Musikerin und Künstlerin mit Leidenschaft - durch und durch.

In einer Musikerfamilie im Bergischen Land aufgewachsen, waren Auftritte, die Bühne und Konzerte für mich keine Fremdwörter. Doch als ich mit zwölf Jahren am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teilnahm, lernte ich es das erste Mal kennen: „Das Lampenfieber“. Damals dachte ich: „Wenn mein Körper so reagiert, dann stimmt etwas nicht.“ Ich zweifelte an meinem Können und daran, ob das Querflötenspiel tatsächlich das Richtige für mich sei“.

Das Gute ist: Ich bin drangeblieben.

Später studierte ich an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien Diplom-Rhythmik (Musik- und Bewegungspädagogik). Seitdem beschäftigen mich die Themen „Musikergesundheit“, „Black-Out“ und „Spielblockaden“ und „Selbstbewusstsein auf der Bühne“. Als aktives Mitglied der Deutschen und Österreichischen Gesellschaft für Musikerpyhsiologie und Musikergesundheit verfüge ich über ein breites Netzwerk an Partnern und ich bilde mich regelmäßig weiter.

 

Aus eigener Erfahrung, aber nicht zuletzt durch meine Tätigkeiten als Dozentin, Lehrbeauftragte, Referentin und Franklin®-Lehrtrainerin innerhalb der Musikerlandschaft, weiß ich heute, dass die Auftrittsangst auch einen großen Wert in sich trägt.

 

Für die intensiven Einblicke in Schmerzbilder, Blockaden und Widerstände und das damit verbundene Vertrauen, welches mir von Orchestermitgliedern, Studierenden, von Führungspersonal oder Sänger*innen entgegengebracht wurde, bin ich sehr dankbar. Diese individuellen Blickwinkel ermöglichen es mir, fundierte Faktoren und Wirkungsmechanismen für einen fokussierten Auftritt zusammenzutragen und an Interessierte weiterzugeben.

 

Herzlichen Dank dafür!